Landes-Musik-Festival

Das Landes-Musik-Festival fand 1998 das erste Mal statt und hat sich seither zum größten Festival für Amateurmusik in Baden-Württemberg entwickelt. Jedes Jahr kommen zahlreiche Chöre, Musikvereine, Orchester und sonstige musikalische Ensembles zusammen, um sich zu präsentieren und dem Publikum die musikalische Vielfalt aufzuzeigen. Im Rahmen des Festivals wird die vom Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg gestiftet, Conradin-Kreutzer-Tafel verliehen. Organisiert wird die Veranstaltung vom Landes-Musik-Verband, in Zusammenarbeit mit einem Amateurmusikverband des Landes. 

Das nächste Landes-Musik-Festival findet  2021 in Neresheim statt. Als gastgebende Städte für die nächsten Jahre wurden Göppingen (2022), Bruchsal (2023, unterstützt vom Badischen Chorverband), Wangen im Allgäu (2024) und Singen am Hohentwiel (2025) ausgewählt.

Website des Landes-Musik-Festivals: www.landesmusikfestival.de

Landes-Musik-Festival in Ettlingen

Zuletzt hat der Badische Chorverband das Landes-Musik-Festival in 2016, in Zusammenarbeit mit dem Landes-Hackbrett-Bund und der Stadt Ettlingen, in der Ettlinger Innenstadt organisiert.

Impressionen Landes-Musik-Festival 2016:

 

Badischer Chorverband 1862

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK